Saison 2015 / 2016

Butzbach (br) - Im baden-württembergischen Crailsheim starteten am vergangenen Wochenende die Sport Stacker des SST Butzbach e.V. in eine neue Saison. 15 Starter zwischen 9 und 45 Jahren konnten hierbei beachtliche Platzierungen erreichen und kehrten mit insgesamt 6 Gold-, 12 Silber- und 5 Bronzemedaillen zurück.

Die jüngste Starterin des Teams, Lara Ortwein, konnte auch in ihrer neuen Altersklasse (AK 9/10) mehr als gut mithalten und erstapelte sich im 3-3-3 die Silbermedaille, holte Gold im 3-6-3 mit einer hervorragenden Zeit von 2,996 Sek. und wiederum Silber im Cycle. Die fiebrig angeschlagene 9-jährige konnte auch im Doppel mit ihrer Schwester Lisa den 2. Platz belegen, nachdem die beiden zusammen mit Finja Hollin (Quickborn) und Pablo Schleußner (Berlin) in der 363-Staffel den Sieg eingefahren hatten.

Lisa Ortwein startete, nach jeweils Platz 2 in der Vorrunde, mit zu viel Risiko in ihr 3-3-3- Finale um die vor ihr liegende Finja Hollin (Quickborn) unter Druck zu setzen. Leider war keiner der Versuche fehlerfrei und so gelang ihr „nur“ ein 6. Platz im 3-3-3. Besser machte Sie es im 3-6-3 und im Cycle (7,822 Sek.). Nachdem Sie zunächst ihren 2. Platz mit guten schnellen Versuchen absicherte, um dann die Messlatte für Finja möglichst hoch aufzulegen. Am Ende reichte es, gegen die spätere Tagesschnellste, jeweils zu Platz 2 und Lisa konnte sich somit über zwei Silbermedaillen freuen.

Lisa & Lara Ortwein hier im Doppel AK 12u mit insgesamt 3x Gold & 5x Silber

Manuel Schichau sammelte weiter Turniererfahrung und durfte sich am Ende mit hervorragenden Zeiten von 2,121 Sek. (333), 2,703 (363) und 7,609 (Cycle) über die Plätze 5, 3 und 4 freuen. Im Doppel mit Marie Henrich landete er auf dem 3. Rang mit einer guten Zeit von 8,792 Sek.

Manuel Schichau & Marie Henrich im Doppel AK 16u

Marie Henrich und Shanice Klingelhöfer vertraten die Farben des SST in der AK 15/16 Jahre. Shanice gelang eine hervorragende 1,820 im 333, womit sie den Sieg und den Einzug in den SOC (Stack of Champions) holte. Hier konnte sie ihre Finalzeit noch mal um eine Hundertstel verbessern und errang damit den Tagessieg in der Disziplin 333. Marie blieb knapp dahinter und holte sich mit 1,852 Sek. den dritten Platz in der Einzel- wie auch in der Gesamtwertung und ebenfalls den Einzug in das SOC. Im 363 lief es für Marie besser als für Shanice, sie konnte sich Silber holen und sogar Platz 3 in der Gesamtwertung, Shanice war leicht unkonzentriert und holte sich hier den 6. Rang. Dies glich sie im Cycle wieder aus und konnte mit 7,232 Sekunden Platz 2 erreichen, Marie hatte hier das Nachsehen mit Platz 4. In der Staffel gelang es den beiden zusammen mit Lukas Drexelius und Hanna Müller (Biebesheim) Gold in ihrer Altersklasse zu gewinnen und in der Tagesgesamtwertung Platz 4 hinter den Vereinskollegen Tanja Buchholz, Lisa Fuhr, Leon Reuhl, Kevin Nalsako und Ruben Kehl.

Lukas Drexelius zeigte sich nach seinen Finals leicht unzufrieden, denn er verpasste in 3-3-3 und Cycle jeweils mit Rang 4 knapp das Treppchen, in 3-6-3 patzte er, so dass es dort nur für den 8. Platz reichte. Doch im Doppel mit dem Zuffenhausener Bien Nguyen konnte er sich dann über Edelmetall freuen, die beiden holten mit 9,123 Sek. Bronze.

Lukas Drexelius holte im Doppel Bronze

In der AK Collegiate der Frauen trafen mit Lisa Fuhr, Tanja Buchholz und Henrike Kärchner drei SST-Mädels direkt aufeinander. Während Henrike sich mit zufrieden stellenden Zeiten die Ränge 6, 7 und 5 erstapelte, konnte Tanja sich neben Rang 5 (3-3-3), 4 (Cycle) über Silber im 3-6-3 freuen. Nicht ganz so gut lief es im 3-3-3 für Lisa, hier blieb nur Platz 7, aber sie verbesserte sich stetig und holte Rang 5 im 3-6-3 und Bronze im Cycle.

AK Collegiate der Frauen mit Tanja Buchholz 

AK Collegiate der Frauen mit Henrike Kärchner

AK Collegiate der Frauen mit Lisa Fuhr

Bei den Herren trafen auch drei Stacker des SST aufeinander. Kevin Nalasko beendete die Finals als zweifacher Goldmedaillengewinner in 3-3-3 und Cycle. Leon Reuhl konnte sich Bronze in 3-6-3 sichern konnte und wurde 4. und 6. in 3-3-3 und Cycle. Ruben Kehl musste sich mit einem 7. und zwei 8.Plätzen zufrieden geben. Dafür lief es aber in ihrer Staffel besser und zusammen holten die Fünf Silber in ihrer AK und den Einzug in das SOC, hier blieb es aber beim 3. Platz in der Tagesgesamtwertung.

Ruben Kehl und Kevin Nalasko (zweifacher Goldmedaillengewinner)

Leon Reuhl Bronze in 3-6-3

Elke Klingelhöfer freute sich über den Einzug in alle Einzelfinals, sie schloss hier mit Rang 8 und 6 im 3-3-3 und 3-6-3 ab, bevor sie mit Turnier-Bestzeit von 11,4 Sekunden im Cycle noch den 4. Platz holen konnte. Im Eltern-Kind-Doppel konnte sie zusammen mit ihrer Tochter Shanice Silber gewinnen, bevor sie im Doppel mit Sabrina Obenlüneschloss Bronze erstapelte. Mit Sabrina und deren Vereinskameraden des TSV Achim, Timo Böhm und Rebecca Ernst, konnte sie sich auch über Gold in der Staffel freuen.

Shanice Klingehöfer Stack of Champions - Teilnehmerin & hier im Doppel mit Elke Klingehöfer - Gold in der Staffel

Auch zwei Neulinge starteten zum ersten Mal auf einem Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften 2016, Hannah Wetteborn und Victoria Zimmer, die zwar beide noch nicht in ein Finale gelangen konnten, aber mit zufrieden stellenden Zeiten knapp an der Finalrunde scheiterten, im Doppel gelang den beiden sogar eine persönliche Bestleistung von 13, 877 Sekunden, welche aber auch hier leider nicht zum Finaleinzug reichte. Auch in der Staffel zusammen mit zwei Stackern aus Eislingen verpassten sie den Einzug nur um einen Platz. Die erneute Gelegenheit hierfür bekommen die beiden aber – wie alle anderen Stacker natürlich auch – bei den Weidig Open, die das SST am 14.11. in der Mehrzweckhalle Butzbach / Nieder-Weisel austragen wird, nachdem sie eine Woche zuvor an den bayerischen Meisterschaften teilnehmen werden.


Zur Eröffnung der Sport Stacking Saison reisten diese Sportler des SST Butzbach nach Crailsheim in Baden-Württemberg, wo sie schon eine gute Frühform unter Beweis stellten und zahlreiche Erfolge verbuchen konnten.

Am 14. November treffen sich die Stacker anlässlich der 11. Weidig Open in der Mehrzweckhalle Butzbach/Nieder-Weisel.
Text und Foto: br

 

 

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016