Saison 2014 / 2015

Butzbach (br) - Zum Abschluss der Sport Stacking Saison hatte die WSSA Espana alle interessierten internationalen Teams zur Teilnahme an den 3. internationalen spanischen Meisterschaften in der Nähe von Malaga eingeladen (Fotos vom Wochenende in Spanien). Aufgrund der günstigen Terminierung nutzten 14 Stacker aus Deutschland (9 vom SST Butzbach und 4 von der SG Wismar) das verlängerte Wochenende im Mai, um die Saison am Strand von Torremolinos ausklingen zu lassen. Dennoch zeigten sie sich am Wettkampftag hochkonzentriert und gewannen 25 Titel, dazu 12 Silber- und 8 Bronzemedaillen. Vergangene Woche wurden alle Ergebnisse und Rekorde von der WSSA in Denver nach Sichtung der Videos bestätigt.

Schon bei der 363-Turnierstaffel zeigte sich, dass die WM-erprobten Deutschen mit ihrer Wettkampferfahrung einen klaren Vorteil gegenüber der Konkurrenz aus Spanien, Portugal, Irland und Dänemark hatten. In einem spannenden Finale siegte das jüngste deutsche Team mit Lara und Lisa Ortwein, Lara und Tom Penzel gegen die vermeintlich stärkeren deutschen Collegiates mit Henrike Kärchner, Tanja Buchholz, Mohammed Sahraoui und Shanice Klingelhöfer. Auf Platz drei landete das deutsche Erwachsenenteam mit Elke Klingelhöfer, Tanja Schäfer-Penzel, Gunter Penzel, Sandra Ortwein und Ilona Reuhl.

Bei den Staffeln der Erwachsenen stapelten sich die deutschen Teams zu Gold und Bronze.

Bei den weiblichen Startern hatten die deutschen Mädchen und Frauen in allen Altersklassen die Nase vorn: Bei den Jüngsten gewann Lara Ortwein alle drei Einzeldisziplinen und konnte sich in 333 und 363 sogar für das Bühnenfinale der Tagesbesten qualifizieren. Mit 2,712 sec. schaffte Lara hier einen neuen deutschen Rekord für 8jährige Mädchen und wurde Zweite der Gesamtwertung.Lisa Ortwein konnte sich in allen Einzeln gegen Lara Penzel (SG Wissmar) durchsetzen und war ebenfalls zweimal im Stack Off vertreten. Besonders freute sie sich über ihre Zeit von 7,946 sec. im Cycle, die in der Gesamtwertung Platz 3 bedeutete.

Bei den internationalen spanischen Sport Stackingmeisterschaften in der Nähe von Malaga siegten Shanice Klingelhöfer (SST Butzbach) und Adam Turner (Irland) in der Gesamtwertung der Einzeldisziplinen.

Schnellste Stackerin des Tages war die 16jährige Shanice Klingelhöfer, die als Weltmeisterin in allen Einzeldisziplinen ihrer Favoritenrolle gerecht wurde jeweils Tagesbestleistung stapelte: mit 1,799 sec. in 333, 2,272 sec in 363 und 6,906 sec im Cycle wurde sie in der Summe ihrer zeiten unangefochten internationale spanische Meisterin vor Tanja Buchholz, Lisa und Lara Ortwein.

Tanja gewann bei den weiblichen Collegiates dreimal Gold und konnte sich in 363 und im Cycle für den Stack off qualifizieren, Platz 2 im Cycle mit 7,832 sec war ihre beste Gesamtplatzierung. Bei den Erwachsenen wurden Tanja Schäfer-Penzel (SG Wissmar) bei den Masters 2 sowie Ilona Reuhl und Elke Klingelhöfer bei den Masters 3 für ihre guten Leistungen mit zahlreichen Medaillen belohnt. Ihre ersten Wettkämpfe bestritten Sandra Ortwein und Marion Lüdecke und zeigten jeweils in den Finals gute Leistungssteigerungen.

Im Feld der männlichen Teilnehmer hielten Tom Penzel (10 Jahre), Mohammed Sahraoui (22) und Gunter Penzel bei den Masters 3 die deutsche Fahne hoch. Tom gewann alle Einzel seiner Altersklasse ebenso wie Mohammed, der zudem in allen Stack Offs vertreten war und im Cycle mit sehr guten 6,824 sec Zweiter der Gesamtwertung wurde. Schnellster Stacker des Tages war der 11jährige Adam Turner aus Cork in Irland vor Mohammed und dem Spanier Alvaro Heredia Pozzo aus Palma de Mallorca. Tom Penzel wurde Vierter der Tageswertung.

In familiärer Atmosphäre trafen sich alle Teilnehmer im Anschluss an die Siegerehrungen zu einem gemeinsamen Abendessen und Erfahrungsaustausch und waren sich einig, dass man sich im nächsten Jahr in Alicante wiedersehen will.

Text und Fotos: br

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018