Saison 2013 / 2014

Butzbach (br) - Die "Speedy Cups" Boffzen hatten im Januar zum viertender insgesamt fünf Sport Stacking Wertungsturniere der "Overall Champion Series 2014 eingeladen und verzeichneten mit 249 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung. Am Start waren auch Stacker des SST Butzbach, die insgesamt 18 Gold-, 9 Silber- und 8 Bronzemedaillen gewannen. Am erfolgreichsten aus Sicht des SST war Marie Henrich die Tageswertung der weiblichen Starterinnen gewann und darüber hinaus in allen Einzeldisziplinnen ihrer Alterklasse ganz oben auf dem Treppchen stand.

In die Siegerlisten trugen sich auch Lara Ortwein, Maxi Gemmer, Shanice Klingelhöfer, Kevin Nalasko, Florian Friedrich und Ilona Reuhl ein. Dazu kamen die erfolgreichen Doppel Luana Gemmer und Lara Ortwein bei den Jüngsten, Lisa Ortwein und Maxi Gemmer .  Mario und Maxi Gemmer mit einem tollen Finale im Eltern-Kind-Doppel.

Stolz lächelten die beiden jüngsten SST-Stackerinnen ganz oben vom Siegerpodest, denn Luana Gemmer und Lara Ortwein gewannen das Doppelfinale der Altersklasse 8 Jahre und jünger. Hatte Lara schon ihre Siegesserie in den Disziplinen 363 und Cycle ihrer Altersklasse 7 Jahre fortgesetzt, nur in 333 musste sie sich knapp einer Mitkonkurrentin geschlagen geben. Luana wurde in allen Einzeln Vierte. Toll lief es bei den zehnjährigen Mädchen für  Lisa Ortwein, die schon in 333 mit 2,571 sec. eine gute Zeit stackte und sich damit Platz zwei sicherte. Silber gewann sie auch in 363 und im Cycle, hier mit guten 9,649 sec. Maxi Gemmer erwischte bei den zehnjährigen Jungen einen Superstart und konnte mit 2,009 sec. die Disziplin 333 gegen starke Konkurrenz für sich entscheiden. Mit Platz 3 in 363 und Silber im Cycle komplettierte er seine Medaillensammlung. Gemeinsam waren Lisa und Maxi eine Bank im Doppel, das sie mit 9,916 sec. deutlich für sich entscheiden konnten. Einen weiteren Sieg im Doppel schaffte Maxi an der Seite seines Vaters Mario mit 11, 091 sec. im Eltern-Kind-Doppel.

Einen guten Wettkampf lieferte auch Lea Zipp bei den 11jährigen Mädchen ab. Sie qualifizierte sich Überall für das Finale und steigerte sich kontinuierlich von Platz 5 in 333 Über Platz 3 in 363 bis hin zu neuer persönlicher Rekordzeit von 9,817 sec. im Cycle, die ihr Silber einbrachte.  Nicht optimal lief der Finalstart in 333 und 363 für Shanice Klingelhöfer bei den 13jährigen Mädchen, im Cycle allerdings gelangen ihr sehr gute 6,826 sec., womit sie sich den Sieg und einen guten Platz im Gesamtklassement sicherte. Marie Henrich (14) zeigte sich einmal mehr in bestechender Form und gewann alle drei Einzeldisziplinen souverän. In 333 reichten ihr 2,026 sec., in 363 sehr gute 2,470 sec. und im Cycle freute sich Marie Über 6,981 sec. Damit war sie an diesem Tag schnellste weibliche Stackerin des gesamten Turniers. Als Zugabe gewann Marie Bronze im Doppel an der Seite von Leon Reuhl, wobei der Probelauf für ein mögliches Doppel bei der WM in Südkorea im April mit 9,759 sec. eher bescheiden ausfiel. Leon war bei den 18jährigen Jungen auf Bronze abonniert, Zwei Goldmedaillen gewann hier sein SST-Vereinskamerad Kevin Nalasko, wobei besonders die Zeit von 1,856 sec. bei seinem 333-Sieg Erwähnung finden sollte. Gemeinsam mit Bien Nguyen und Lukas Doser bildeten Kevin und Leon die Staffel "Humba", die in der offenen Staffelklasse siegte und mit der zweitschnellsten Zeit des Tages den Stack Off erreichte. Hier schafften die Vier einen neuen Weltrekord fÜr die Open-Staffelklasse mit 16,501 sec.

Bei den Collegiates (19-24 Jahre) war das SST diesmal durch Florian Friedrich vertreten, der sich nach einer Wettkampfpause in sehr guter Form zeigte. Er gewann gleich die Disziplin 333 in 2,081 sec. und wurde jeweils Zweiter in 363 und im Cycle. Bei den Masters 2 konnten sich Daniela und Mario Gemmer sowie Elke Klingelhöfer für das Finale qualifizieren und hier weitere Wettkampferfahrungen sammeln.

Ilona Reuhl bei den Masters in 363 und im Cycle, Silber gab es für sie in der Disziplin 333. Für sie wie für alle anderen SST-Stacker gilt es nun, im Training den Focus auf die Deutschen Meisterschaften zu richten, die 8. und 9. März in Salzkotten ausgetragen werden.


Beim 3. Weser-Cup in Boffzen präsentierten sich die Stacker des SST Butzbach in guter Form. Einen Weltrekord in der Open-Staffel schaffte das Team "Humba" mit Kevin Nalasko und Leon Reuhl. Beste weibliche Teilnehmerin des gesamten Turniers war Marie Henrich vom SST Butzbach. Jüngste Siegerin im Butzbacher Team war Lara Ortwein (7 Jahre), hier mit dem Siegerpokal im Cycle. Lisa Ortwein und Maxi Gemmer gewannen das Doppel der AK 10 Jahre und jüngere  (vgl. Bericht).

Text und Fotos: br
 

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016