Saison 2013 / 2014

Butzbach (br) - Zum Auftakt der Sport Stacking Saison 2013/2014, deren Höhepunkt die Weltmeisterschaft 2014 am 26. und 27. April in Südkorea sein wird, richteten die Hochstapler Speichersdorf die 4. Offenen Bayrischen Meisterschaften in ihrem Heimatort nahe Bayreuth aus. Die Sportler des SST Butzbach stellten mit 20 Teilnehmern das größte Gastteam und konnten sich mit einer Bilanz von 12 Siegen, 16 zweiten und 7 dritten Plätzen sehen lassen. Überaus erfolgreich waren die jüngsten SST-Stacker Lara (7 Jahre) und Lisa Ortwein (10): Lara gewann alle Disziplinen ihrer Altersklasse und Lisa siegte im Cycle.

Für einen neuen Altersklassen-Weltrekord in der Disziplin 333 sorgte Timo Reuhl (19) mit 1,754 Sekunden.

Als jüngste SST-Teilnehmerin sammelte Lara Ortwein bei den 7- und 8jährigen Mädchen alle Goldmedaillen ein. im Cycle immerhin mit beachtlichen 11,539 sec. Ihre Medaillensammlung komplettierte Lara mit einem zweiten Platz in der Staffel zusammen mit ihrer Schwester Lisa, Kaja Schilcher und Santiago Ruprecht sowie Platz drei im Doppel mit Lisa. In den spannenden Wettkämpfen der 9- und 10jährigen Mädchen mischte Lisa Ortwein immer in der Spitzengruppe mit, wurde Zweite in 333 und in 363, bevor sie mit 10,154 sec. strahlend den Siegerpokal im Cycle entgegennehmen durfte. Einen deutlich schwereren Stand hatte Lea Zipp bei den 11-12jährigen Mädchen, wo die Wettbewerbe von der WM-erfahrenen Carmen Knie dominiert wurden. Dennoch konnte sich Lea für das 363- und das Cycle-Finale qualifizieren und belegte die Plätze 6 und 7.

Marie Henrich und Shanice Klingelhöfer vertraten die Farben des SST bei den 13- und 14jährigen Mädchen und zeigten sich in so brillanter Form, dass sie alle Siege unter sich ausmachten. Marie startete mit Siegen in 333 (1,881 sec.) und 363 (2,483 sec.) und lag hier jeweils knapp vor der zweitplatzierten Shanice (2,024 bzw. 2,524 sec.). Im Cycle aber drehte Shanice den Spieß um und hielt Marie, die hervorragende 6,861 sec. erzielte, mit einer Siegerzeit von 6,848 sec. auf Distanz. Damit hatten sich beide Mädchen auch für den Stack Off der drei besten Mädchen Über alle Altersklassen hinweg qualifiziert. Marie wurde jeweils Zweite in 333 und 363, Shanice konnte sich noch auf 6,628 steigern und die Tageswertung im  Cycle gewinnen. In der Gesamtwertung aller Einzeldisziplinen wurde Shanice mit 11,176 sec. Zweite, Marie mit 11,225 sec. Dritte, den Sieg holte Weltmeisterin Jill Claas.

Mit guten Leistungen erkämpfte sich Lukas Drexelius in der AK 15-16 Jahre jeweils die Finalteilnahme in den Einzeldisziplinen, die von Rekordhalter Son Nguyen (Stuttgart) dominiert wurden. Dennoch gelang Lukas mit 6,793 sec. im Cycle eine Spitzenleistung, die mit Bronze belohnt wurde. Sehr schnell ging es auch in der AK 17-18 Jahre bei den Jungen zu. Hier war das SST Butzbach mit Jonathan Kettler, Kevin Nalasko, Lennart Geisel und Leon Reuhl vertreten. Silberplätze gab es für Kevin in allen Disziplinen: 333 mit 1,929 sec., 363 mit 2,457 sec. und Cycle mit 6,726 sec., womit er in der Gesamtwertung auf einem sehr guten 4. Platz landete. Joni hielt sich nach Patzern in 333 und 363 im Cycle schadlos und gewann in 6,567 sec. den bayrischen Meistertitel. Leon holte ebenfalls seine beste Platzierung mit Rang 4 im Cycle mit 7,306 sec., Lennart wurde Vierter in 333 mit 1,965 sec.

Im Doppel gewann Kevin mit seiner Schwester Jacqueline Gold in der neugebildeten "Open"-Klasse mit 7,842 sec. Timo Reuhl und Joni Kettler landeten hier bei ihrer Doppelpremiere auf Rang 2 in 8,118 sec. Platz vier ging an das SST-Doppel Ruben Kehl und Boris Konrad, Fünfte wurden Tanja Buchholz und Leon Reuhl.

Bei den männlichen Teilnehmern der AK 19-24 Jahre legte Timo Reuhl gleich in der ersten Disziplin 333 mit 1,804 sec. einen neuen Weltrekord vor, den er im Stack Off nochmals auf 1,754 sec. verbessern konnte, was den Sieg in seiner Altersklasse und Platz 3 in der Gesamtwertung bedeutete. Ansonsten zehrte der erfahrende Stacker, der aufgrund seiner Berufsausbildung kaum noch Zeit zum Training findet, von seiner großen Erfahrung und konnte auch im Cycle mit 6,886 sec. (Platz 2) eine sehr gute Zeit abrufen. Zufrieden war auch Mohammed Sahraoui , der in 333 und im Cycle jeweils eine Bronzemedaille gegen starke Konkurrenz gewinnen konnte (2,111 bzw. 7,215 sec.). Ruben Kehl erzielte mit 2,604 sec. in 363 und Rang 4 seine beste Platzierung.

Jacqueline Nalasko legte eine sehr gute Finalserie bei den weiblichen Collegiates hin. Nach zweiten PlÄtzen in 333 (2,119 sec.) und 363 (2,730 sec.) gewann sie den Cycle mit 7,519 sec. knapp vor ihrer Vereinskameradin Tanja Buchholz, die mit 7,599 sec. Zweite wurde.

Bei den 25-34jährigen hatte Boris Konrad keinen glücklichen Tag erwischt und musste mit Einzel-Platzierungen zwischen 4 und 7 vorlieb nehmen, freute sich aber ganz besonders Über seine Beteiligung an einem Weltrekord in der 363-Zeitstaffel zusammen mit Sabrina Obenlüneschloss, Sabrina Haase und Timo Böhm. Bei den Masters 3 (35-44 Jahre) gewann Ilona Reuhl Bronze in 363 und im Doppel gemeinsam mit Wolfgang Bleischwitz.

Mit einem klaren Sieg der SST-Staffel 18u endete der Zeitstaffel-Wettbewerb dieser Altersklasse, wobei Marie Henrich, Jonathan Kettler, Kevin Nalasko, Leon Reuhl und Lennart Geisel insgesamt 15,151 sec. benötigten. Dies war gleichzeitig die schnellste Zeit des Tages. Insgesamt zeigte sich die SST-Truppe in guter Frühform, die bis zu den Weidig Open am 16. November in Butzbach noch verbessert werden soll.

Bei den 4. Bayrischen Sport Stacking Meisterschaften in Speichersdorf feierte das Team des SST Butzbach einen gelungenen Saisonstart. Mit drei Siegen war die 7jährige Lara Ortwein erfolgreichste Teilnehmerin des SST. Marie Henrich siegte in zwei Einzeldisziplinen und wurde Dritte der Gesamtwertung. Den Gesamtsieg in der Staffel holte das SST-Quintett mit Leon Reuhl, Kevin Nalasko, Jonathan Kettler, Lennart Geisel und Marie Henrich in 15,151 sec. Einen AK-Weltrekord stellte Timo Reuhl als Sieger der Disziplin 333 bei den Collegiates auf (vgl. Bericht).

Text und Fotos: br

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018