Saison 2012 / 2013

Butzbach (br) - Zum Auftakt der Sport Stacking Saison 2012/2013, deren Höhepunkt die Weltmeisterschaft 2013 am 6. und 7. April in Orlando/Florida sein wird, richteten die Hochstapler Speichersdorf die 3. Offenen Bayrischen Meisterschaften in ihrem Heimatort nahe Bayreuth aus. Für die Sportler des SST Butzbach begann die Saison sehr vielversprechend: Mit phantastischen 6,53 sec. pulverisierten Ryan Powell und Timo Reuhl den alten Doppel-Weltrekord der US-Amerikaner William Polly und Dominic Valerian (6,78 sec.) und holten so die Bestmarke nach Deutschland zurück.

Einen Weltrekord im Eltern/Kind-Doppel stapelten Heidi und Aylin Braunewell mit 9,38 sec., doch hatte dieser nur kurze Zeit Bestand, da Holger und Hanna Müller (Biebesheim) kurz darauf mit 9,30 sec. ihre Bestmarke zurückholten. überaus erfolgreich waren auch die jüngsten SST-Stacker Luana und Maximilian Gemmer sowie Cora und Tim Becker aus der Nachwuchs-Trainingsgruppe von Ilona Reuhl sowie Daniela Gemmer und Doris Becker, die bei ihrer Wettkampfpremiere gleich mehrere Podestplätze belegten.

SST-Trainer Burkhard Reuhl hatte insgesamt 22 Stacker zum Turnier in Speichersdorf angemeldet, wo erstmals die neue Trennung zwischen Mädchen und Jungen einer Altersklasse ausprobiert wurde. Als jüngste SST-Teilnehmerin war Luana Gemmer angereist, die in der Altersklasse 6 Jahre und jünger ihre ersten Turniererfahrungen sammelte. Mit einem zweiten Platz in 333 und zwei Siegen in 363 und im Cycle führte sie sich hervorragend ein. ähnlich erfolgreich war ihr Bruder Maximilian bei den 7- und 8jährigen Jungen mit Platz 3 in 333 und Siegen in 363 und im Cycle. Maxi durfte sich zudem noch über einen zweiten Platz im Eltern/Kind-Doppel der jüngeren Kategorie (Kind bis 10 Jahre) zusammen mit seinem Vater Mario Gemmer freuen. Auch Cora Becker qualifizierte sich für alle Finals der 9-10jährigen Mädchen, ihre beste Platzierung war Rang 5 in 363 sowie im Doppel mit Maxi Gemmer. Der 7jährige Tim Becker startete bei den Special Stackern und trug sich in allen drei Disziplinen in die Siegerliste ein. Zusammen überraschten die vier Youngsters als "Die kleinen Butzbacher" in der 363-Zeitstaffel, wo sie die Konkurrenz der AK 10 Jahre und jünger überraschend gewannen, worüber sich die Trainerinnen natürlich besonders freuten.

Marie Henrich konnte nach sehr guten Trainingsleistungen im Wettkampf ihre Möglichkeiten nicht voll ausschöpfen, sorgte aber mit dem Tagessieg in der Disziplin 333 mit neuer Bestzeit von 1,91 sec. für großen Jubel beim SST-Anhang. Ryan Powell überzeugte in der starken Gruppe der 13 und 14jährigen Jungen mit guten Leistungen, beste Platzierung war Rang 3 im Cycle mit sehr guten 6,68 sec. Auch Jonas Rödl konnte in dieser AK voll überzeugen: Mit 1,75 sec. gewann er Silber in 333, in 363 gewann er mit der drittschnellsten Zeit des Tages (2,34 sec.) Bronze. 7,44 sec. im Cycle reichten "nur" zu Platz 5, da die beiden Gesamtsieger des Tages, Nicolas Werner (Speichersdorf) und Son Nguyen (TV Zuffenhausen) auch in dieser AK am Start waren.

Mit guten Leistungen erkämpfte sich Aylin Braunewell in der AK 15-16 Jahre jeweils Platz 3 in 333 und 363, im Cycle gewann sie mit 7,86 sec. Silber. Auch im Doppel eroberte sie an der Seite von Jonathan Kettler mit 7,83 sec. und Platz drei einen Podestplatz. Sehr schnell ging es auch in der AK 17-18 Jahre bei den Jungen zu. Hier war das SST Butzbach mit Jonathan Kettler, Kevin Nalasko und Timo Reuhl vertreten. Das Trio machte alle Podestplätze unter sich aus und unterstich damit seine gute Frühform: Joni gewann die 363 in 2,43 sec. und wurde Zweiter in 333 und im Cycle, Timo gewann diese beiden Disziplinen in 1,83 sec. bzw. 6,63 sec. Kevin schaffte mit 2,47 sec. in 363 und Platz zwei seine beste Platzierung. Im Doppel gewann er mit seiner Schwester Jacqueline Bronze in 8,13 sec. Hier siegten im regulären Finale die amtierenden Weltmeister Ryan Powell und Timo Reuhl mit 7,22 sec., wodurch sie sich als schnellstes Doppel für den Stack Off der drei Besten qualifizierten. Nachdem kein anderes Doppel diese Zeit im Stack Off unterbieten konnte, gelang den beiden gleich im ersten Versuch die fabelhafte Weltrekordzeit von 6,53 sec., die vom Publikum mit ungläubigem Staunen bejubelt wurde. Auch in der 363-Zeitstaffel waren Timo, Joni, Kevin und Ryan nicht zu schlagen und sorgten im Finale mit 14,61 sec. für die schnellste Zeit des Tages.

Bei den Erwachsenen der AK 19-24 Jahre war Mohammed Sahraoui mit 7,15 sec. und Platz zwei im Cycle am erfolgreichsten, Dritter wurde er in 363 mit 2,65 sec. Ruben Kehl verpasste als Vierter in 333 und im Cycle das Treppchen ganz knapp. Gemeinsam gewannen die beiden Silber im Doppel in der Zeit von 8,63 sec. Bei den 25-34jährigen freute sich Boris Konrad über seinen Sieg im Cycle in 8,21 sec., zuvor hatte er bereits Silber in 333 und in 363 gewonnen. Auch Annette Rödl feierte ein ganz ungewohntes Erfolgserlebnis als Siegerin im Cycle in 9,80 sec. Eigentlich ist sie auf die schnellen Disziplinen 333 und 363 spezialisiert, wurde hier aber jeweils nur Vierte. Einen zweiten Sieg feierte sie zusammen mit Heidi Braunewell im Doppel dieser Altersklasse. Bei den Masters 3 (35-44 Jahre) siegte Ilona Reuhl überraschen in 333 und gewann jeweils Silber in 363 und im Cycle. Auch hier gab es einen Sieg im Doppel gemeinsam mit ihrem Weltmeister-Partner Wolfgang Bleischwitz. Heidi Braunewell gelang im Einzel mit Platz vier im Cycle die beste Platzierung, sie spielte aber ihre Doppelstärke voll aus und gewann mit Annette Rödl Gold und mit ihrer Tochter Aylin Silber im Eltern/Kind-Doppel. Hinzu kam ein unerwarteter Staffelsieg gegen jüngere Teams gemeinsam mit Annette Kettler, Ilona Reuhl und Wolfgang Bleischwitz.

Insgesamt zeigte sich die SST-Truppe in sehr guter Frühform, die bis zu den Weidig Open am 10. November in Butzbach noch verbessert werden soll.


Ryan Powell und Timo Reuhl mit neuem Doppelweltrekord: 6,53 sec.

Bei den 3. Bayrischen Sport Stacking Meisterschaften in Speichersdorf feierte das Team des SST Butzbach einen gelungenen Saisonstart. Mit dem neuen Doppelweltrekord aller Altersklassen durch Ryan Powell und Timo Reuhl bot die Veranstaltung einen besonderen Höhepunkt. Erstmals waren auch Mädchen und Jungen der SST-Nachwuchsgruppen am Start und konnten sich gleich über Medaillen freuen (vgl. Bericht)

Text und Fotos: br

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016