Saison 2011 / 2012

Butzbach (br) - Zum Auftakt der Sport Stacking Saison 2011/2012, deren Höhepunkt die Weltmeisterschaft 2012 im April in Butzbach sein wird, richteten die Hochstapler Speichersdorf Anfang Oktober die 2. Offenen Bayrischen Meisterschaften in ihrem Heimatort nahe Bayreuth aus. Für die Sportler des SST Butzbach begann die Saison sehr vielversprechend: In der Einzel-Gesamtwertung belegten Ryan Powell, Timo Reuhl und Kevin Nalasko die Plätze 1 bis 3 unter 160 Teilnehmern, nur 12 Hundertstel trennten die drei schnellsten Stacker.

Ryan sicherte sich den Gesamtsieg durch hervorragende 6,55 sec. im Cycle Stack Off der drei schnellsten Stacker und konnte damit um ganze zwei Hundertstel an Timo vorbeiziehen, der zuvor zwei neue Altersklassenweltrekorde in den Disziplinen 333 mit 1,75 sec. und 363 mit 2,36 sec. aufgestellt hatte. Ein weiterer Weltrekord gelang Wolfgang Bleischwitz und Ilona Reuhl mit 10,96 sec. im Doppel der Masters 3.

SST-Trainer Burkhard Reuhl hatte insgesamt 16 Stacker zum Turnier in Speichersdorf angemeldet, die beiden Jüngsten waren Marie Henrich und Ryan Powell (12 Jahre). Beide konnten sich in allen Disziplinen für die Finals der besten Acht qualifizieren. Ryan gewann alle Disziplinen souverän: 333 in 1,97 sec, 363 in 2,43 sec. und Cycle in 6,75 sec. Aber auch Marei war bei den Siegerehrungen jedes Mal auf dem Treppchen: in 333 wurde sie mit 2,02 sec. Zweite, in 363 mit 2,65 sec. Dritte und im Cycle mit 7,56 sec. ebenfalls Zweite. Damit konnten beide schon eine klare Empfehlung für eine Berücksichtigung im deutschen WM-Team 2012 abgeben.

Bei den 15jährigen gingen Jaci Haaf, Aylin Braunewell, Lennart Geisel und Leon Reuhl für das SST an den Start. Jaci freute sich über zwei Finalteilnahmen ebenso wie Lennart, der im Cycle mit 7,86 sec. Vierter wurde. Aylin konnte sich in allen Disziplinen für das Finale qualifizieren und verpasste in 333 und im Cycle nur knapp den Sprung aufs Podest. Leon zog ebenfalls in alle Finals ein und gewann in 363 mit 2,72 sec. Silber.

4-4-2 waren die Platzierungen, die sich Sabrina Bititelli bei den 16jährigen im Finale sicherte, besonders stolz war sie auf die  Silbermedaille imCycle in 7,94 sec. Kevin Nalasko gewann die Disziplinen 333 (1,97 sec.) und Cycle (6,78 sec.), in 363 wurde er in 2,52 sec. Zweiter. Bei den 17jährigen hieß der Seriensieger Timo Reuhl. Mit 1,88 sec. in 333 und 2,41 sec. in 363 stellte er schon im regulären Finale zwei neue Weltrekorde für diese Altersklasse auf, die er im Stack Off beide noch einmal verbessern konnte. Mit 1,75 sec. in 333 stellte er zudem einen Deutschen Rekord über alle Altersklassen hinweg auf, mit 2,36 sec. in 363 ist Timo derzeit der schnellste 17jährige Stacker weltweit. Jacqueline Nalasko gesellte sich im Cycle zu Timo aufs Podest, nachdem sie mit 7,59 sec. Rang 3 belegt hatte. Einmal Gold und zweimal Silber gewann Tanja Buchholz bei den 18jährigen, mit ihrer Siegerzeit in 363 von 2,71 sec. war sie sehr zufrieden und auch die 8,05 sec. im Cycle konnten sich sehen lassen.

Die gleiche Erfolgsbilanz konnte Ruben Kehl bei den Collegiates (19-24 Jahre) ziehen, er gewann den Cycle in 7,77 sec. Bei den Masters 1 (25-34 Jahre) startete Boris Konrad, sein größter Erfolg war die Silbermedaille in 333 in 2,28 sec., dazu gewann er Bronze im Cycle in 8,18 sec. Ilona Reuhl und Heidi Braunewell komplettierten die SST-Erfolgsbilanz bei den Masters 3 (45-59 Jahre). Ilona gewann Silber im Cycle und Bronze in 363, Heidi steuerte eine Bronzemedaille im Cycle bei.

Besonders spannend verliefen die Doppel-Entscheidungen. Im Eltern/Kind-Doppel hatten Heidi und Aylin Braunewell nach sehr guten 9,90 sec. in der Vorrunde den Weltrekord im Visier, im Finale lief es aber nicht rund und die beiden mussten mit 10,18 sec. und Platz zwei zufrieden sein. Gemeinsam mit Sabrina Bititelli konnte sich Aylin auch für das Finale der Altersklasse 18 Jahre und jünger qualifizieren, 9,84 sec. reichten hier für Platz 4. Sie hatten allerdings die schnellsten Doppel des Tages gegen sich: zuerst stackten Jacqueline und Kevin Nalasko 8,18 sec., danach ließen Bien und Son Nguyen (Stuttgart - Zuffenhausen) 7,56 sec. folgen. Die amtierenden Weltmeister Ryan Powell und Timo Reuhl durften als letztes Doppel antreten und konnten mit 7,09 sec. exakt ihre eigene Weltrekordzeit einstellen. Im Stack Off der drei schnellsten Doppel des Tages zeigten sich Bien und Son in Topform und nach einem superschnellen und blitzsauberen Versuch leuchteten die Ziffern 7,00 auf dem Display auf - neuer Doppel-Weltrekord! Ryan und Timo versuchten noch zu kontern, blieben aber in keinem Versuch fehlerfrei und waren die ersten Gratulanten bei Bien und Son. Nach Startschwierigkeiten liefen die Doppel-Weltmeister der Masters 3, Ilona Reuhl und Wolfgang Bleischwitz (Stuttgart-Zuffenhausen) im Finale doch noch zu Bestform auf und verbesserten ihre eigene Rekordmarke dieser Altersklasse auf 10,96 sec.

In den Zeitstaffelwettbewerben siegte das SST-Team der Erwachsenen genauso souverän wie die SST-Staffel in der AK 18 Jahre und jünger mit Timo, Tanja, Kevin, Ryan und Jacqueline. Platz drei eroberte sich das zweite SST-Quartett mit Marie, Aylin, Sabrina und Leon. Mit diesem tollen Ergebnis zeigte sich das SST-Team schon gut gerüstet für die weiteren Aufgaben dieses Herbstes, die Turniere in Crailsheim Ende Oktober und in Butzbach, wo am 19. November die 8. Weidig Open ausgetragen werden.

 

Bildtext:
Bei den 2. Bayrischen Sport Stacking Meisterschaften in Speichersdorf feierte das Team des SST Butzbach einen gelungenen Saisonstart. Mit Ryan Powell, Timo Reuhl und Kevin Nalasko belegten SST-Stacker die ersten 3 Plätze der Gesamtwertung aller Einzel. Timo stellte zwei neue Weltrekorde bei den 17jährigen auf, Ilona Reuhl und Wolfgang Bleischwitz stackten als erstes Doppel bei den Masters 3 unter 11 Sekunden. Am Ende des Tages stellte sich das SST-Team müde aber glücklich zu einem Mannschaftsfoto auf (vgl. Bericht).
Text und Fotos: br

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016