Saison 2010 / 2011

Butzbach (br) – Als letzten Testwettkampf vor den Deutschen Sport Stacking Meisterschaften am 19./20. März in Butzbach nutzten die Sportler des SST Butzbach am vergangenen Wochenende den Widey Cup in Salzkotten. Dabei zeigte sich, dass das Aufbautraining nach der Weihnachtspause schon gute Früchte getragen hat: Mit insgesamt 21 Siegen, 8 zweiten Plätzen und 9 dritten Plätzen erstapelten die heimischen Stacker ein hervorragendes Resultat. Auch die Zeiten konnten sich sehen lassen: Mit 1,75 sec. in der Disziplin 333 gelang dem 12jährigen Ryan Powell im Stack Off ein neuer Weltrekord.

Erfolgreichster Teilnehmer des SST Butzbach war Timo Reuhl, der nicht nur alle Disziplinen in seiner Altersklasse gewann, sondern auch mit 7,03 sec. Tagesschnellster im Cycle war und mit 11,53 sec. Gesamtsieger in der Addition aller Einzel-Finalzeiten wurde. In der Doppelkonkurrenz stoppten Jonathan und Samuel Kettler die Uhr nach 7,47 sec. und stellten damit ihren eigenen Weltrekord ein. Insgesamt waren 22 Stacker des SST Butzbach unter den 250 Teilnehmern am Start.
In der Altersklasse 11-12 Jahre gewann Ryan Powell die Goldmedaillen in den Einzeldisziplinen 333 (1,93 sec.) und Cycle (7,33 sec.), dazu Silber in 363 mit 2,59 sec. Im Stack Off der drei Tagesschnellsten der Disziplin 333 steigerte er sich auf sensationelle 1,75 sec. – Weltrekord! Marie Henrich erkämpfte sich in 333 mit 2,15 sec. Platz drei. Jonas Rödl wurde Zweiter im Cycle mit 7,41 sec. Einen starken Wettkampf lieferte Dogukan Yavsav, der Zweiter in 333 wurde (2,06 sec.), im Cycle mit 7,93 sec. Platz 3 belegte und in 363 mit der schnellsten Zeit des Tages von 2,44 sec. den Gesamtsieg erstackte.

Bei den 14jährigen konnt sich Aylin Braunewell für alle Finals qualifizieren, hatte dort aber kein Glück und musste mit Platz 5 in 333 mit 2,31 sec. als bester Platzierung zufrieden sein. Sabrina Bititelli freute sich über die Bronzemedaille im Cycle der 15jährigen, die sie mit 8,58 sec. sicherstellte.

Eine hohe Leistungsdichte entwickelte sich im Feld der 16jährigen, hier waren Lisa Fuhr, Jonathan Kettler und Timo Reuhl für das SST in den Finals vertreten. Lisa freute sich über zwei sechste Plätze (333 in 2,34 sec. und Cycle in 8,44 sec.), da sie durch eine Fingerverletzung leicht gehandicapt war. Jonathan musste immer mit einem Stuhl zu den Finals antreten, denn er hatte sich am Mittwoch einen Bänderriss im Fußgelenk zugezogen und konnte ohne Krücken nicht laufen. Stacken ging aber sehr gut: Er wurde jeweils Dritter in 333 (2,19 sec.) und 363 (2,59 sec.), dazu Siebenter im Cycle (8,53 sec.). Seriensieger in allen drei Dsizilpinen wurde Tim Reuhl, der jeweils mit seinem Sicherheitsversuch die Konkurrenz in Schach halten konnte. Seine Siegerzeiten von 2.00 sec. in 333, 2,50 sec. in 363 und 7,03 sec. im Cycle ergaben auch die beste Gesamtzeit aller Finalteilnehmer beim Widey Cup 2011, so dass er die Overall-Wertung gewann.

Bei den 17-18jährigen trug sich Florian Friedrich in den Disziplinen 333 (2,13 sec.) und Cycle (7,47 sec.) in die Siegerlisten ein. Silber gewann Samuel Kettler in 363 (2,63 sec.) und Cycle (7,71 sec.). Tanja Buchholz belegte im Cycle Platz 4 mit 8,27 sec., Carina Hieronymi wurde Sechste in 333 mit 2,41 sec.

In seiner neuen Altersklasse Collegiate (19-24 Jahre) zeigte Mohammed Sahraoui der Konkurrenz, dass der Weg zum Sieg nur an ihm vorbeiführt. Er gewann alle drei Disziplinen mit hervorragenden Zeiten (333 in 2,16 sec., 363 in 2,78 sec.) und setzte seiner Vorstellung mit einem Altersklassen-Weltrekord im Cycle von 7,65 sec. die Krone auf.

Annette Rödl gewann bei den Masters 2 (35-44 Jahre) Silber in 333 mit 2,77 sec., Ilona Reuhl wurde bei den Masters 3 (45-59 Jahre) zweifache Siegerin in 363 mit 3,65 sec. und im Cycle mit 10,61 sec. Die SST-Vorsitzende Heidi Braunewell bewies mit drei vierten Plätzen eine gute Konstanz, gewann aber dafür mit Tochter Aylin die Silbermedaille im Eltern/Kind-Doppel.

Ebenfalls Silber im Doppel gewannen Boris Konrad (SST) und Rebecca Ernst bei den Masters 1. Gold gab es für Ilona Reuhl und Wolfgang Bleischwitz sowie für Aylin Braunewell und Sabrina Bititelli in der Altersklasse 15 Jahre  und jünger. Mit 8,65 sec. stackten die beiden die viertschnellste Zeit des Tages. Schneller waren zwei weitere SST-Doppel: Ryan Powell und Timo Reuhl schafften mit 7,77 sec. die drittschnellste Tageszeit, Sieger wurden Jonathan und Samuel Kettler, die mit 7,47 sec. bereits zum zweiten Mal ihren eigenen Weltrekord einstellten.

Bildtexte:
047 - Beim Widey Cup 2011 in Salzkotten siegte Timo Reuhl (SST Butzbach, Mitte) bei den 16jährigen in allen Einzeldisziplinen und gewann die Gesamtwertung im Cycle.

7 oder 040 - Ryan Powell (Mitte) gelang in der Disziplin 333 ein neuer Weltrekord mit 1,75 Sekunden. Dogukan Yavsav gewann die Gesamtwertung in der Disziplin 363, Jonas Rödl wurde Dritter im Cycle der 11-12jährigen.

068 - Nach den Finalwettbewerben stellte sich das gesamte SST-Team dem Fotografen (vgl. Bericht).
Fotos: br

WSSA StackUP! 2017

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018