Saison 2008 / 2009

Butzbach (br). Eine tolle Atmosphäre herrschte bei den Deutschen Sport Stacking Meisterschaften 2009, die am vergangenen Wochenende in der Mehrzweckhalle Kirch-Göns/Pohl-Göns ausgetragen wurden. Fast 400 Becherstapler aus ganz Deutschland hatten ihre Meldung für die Einzelstarts abgegeben, dazu kamen über 140 Doppel und über 80 Zeitstaffeln. Damit war dies die größte bisher in Deutschland durchgeführte Sport Stacking Veranstaltung. Dennoch zeigten sich die Organisatoren vom Sport Stacking Team Butzbach gut vorbereitet und konnten von allen Seiten einhelliges Lob für die reibungslose Durchführung beider Veranstaltungstage einheimsen.

Bürgermeister Michael Merle würdigte in seiner Ansprache als Schirmherr die Entwicklung dieser jungen Sportart in Deutschland und war stolz darauf, dass Butzbach schon zum wiederholten Mal Ausrichter solcher Meisterschaften ist. Auch die ersten Medaillen durfte der Schirmherr vergeben: Bei den 8jährigen siegte die „Staffel 4“ des TSV Achim. Besonders beeindruckend der Kontrast zwischen den jüngsten Staffelsiegern und der erstmals besetzten Kategorie der Seniorenstaffel: Mit 284 Jahren stellten Waltraud Deutschmann, Erika und Friedel Neuber sowie Beate Tietjen das älteste jemals bei einem Turnier angetretene Staffelteam!

Trotz der hohen Teilnehmerzahl verlief die Vorrunde, die am Samstag um 10 Uhr begann, sehr entspannt. Im Gegensatz zu sonstigen Turnieren, bei denen an mehr oder weniger durch die Qualifikation hetzen muss, hatten die Stacker vier Stunden Zeit um sich für eines der Finals am Sonntag zu qualifizieren. Mit Hilfe kleiner Digitalanzeigen, der Stackpods, konnten sich die Schiedsrichter sofort die erzielten Zeiten notieren, was den Ablauf sehr beschleunigte. Auch die Zeitstaffeln hatten keine Enge, denn für sie waren 10 Tische bereitgestellt. So lichteten sich schon nach drei Stunden die Reihen der noch ausstehenden Kandidaten und viele konnten die Zeit nutzen, sich bei einem leckeren Mittagsimbiss mit Hamburgern, Pommes oder Obst zu stärken und so optimal auf die anstehenden Entscheidungen des Nachmittags vorzubereiten.

Um 14 Uhr eröffnete die Showgruppe des SST Butzbach unter großem Beifall den offiziellen Teil mit ihrer Show „Hero“. Bürgermeister Merle und Burkhard Reuhl begrüßten im Wechsel die kleinen und großen Delegationen von über 50 Schulen, Vereinen oder Gruppen aus dem ganzen Bundesgebiet, von Flensburg bis Coburg und  von Chemnitz bis Dortmund. Alle antworteten auf ihre Nennung mit einer „La Ola-Welle“ und feierten anschließend die ersten Staffelsieger und die Weltpremiere des Seniorenteams 284. Alf, der Gaukler, hatte die Lacher auf seiner Seite, als er mit Riesentöpfen Pyramiden stapelte und demonstrierte, dass er auch mit Holzkisten sehr gut umzugehen weiß.

 

Am vergangenen Samstag fand die Vorrunde der Deutschen Sport Stacking Meisterschaften 2009 in der Mehrzweckhalle Kirch-Göns/Pohl-Göns statt. Knapp 400 Teilnehmer waren am Start. Die erste Siegerehrung bleib Schirmherr Bürgermeister Michael Merle vorbehalten.
Foto: br


Danach fiel der Startschuss für die 3-6-3-Turnierstaffeln. Nach dem Modus des doppelten Ausscheidungsprinzips traten über 80 Staffeln in 6 Altersklassen gegeneinander an und lieferten sich zum Teil äußerst spannende Duelle, die das Publikum begeisterten. In den Altersklassen bis 10 Jahre, bis 12 Jahre und bis 14 Jahre waren die Teilnehmerfelder so groß, dass nach einer Vorrunde noch eine Finalrunde ausgetragen werden musste, in der die besten 4 Teams die Deutschen Meister 2009 ermittelten. Hier die Ergebnisse:

10 Jahre und jünger: 1. „444“(SST Butzbach mit Lavinia Bauer, Marie Henrich, Jonas Rödl und Ryan Powell); 2. „Fruchtzwerge“ (Flintbeck); 3. „Styck Stack“ (Stack Aartack).

12 Jahre und jünger: 1. „Gummibärchen“ (Flintbeck); 2. „Red Hot Chilli Stackers“ (Biebesheim); 3. Yellow Flames.

14 Jahre und jünger: 1. “SST 14u” (SST Butzbach mit Timo Reuhl, David Wolf, Marcel Römer, Leon Reuhl und Sabrina Gargiullo); 2. „Stack weg!“ (Stack in Rhythm); 3. WSAA (Team Flensburg).

18 Jahre und jünger: 1. „Yes we can“ (SST Butzbach mit Christoph Sauer, Tanja Buchholz, Carina Hieronymi und Marcus Reitz); 2. „Komm is jut“ (privat); 3. „X-Effect“ (SST Butzbach mit Florian Friedrich, Mohammed Sahraoui, RubenKehl und Martin Shmakin).

Open: 1. „InTeam (privat); 2. BigBoSS (SST Butzbach mit Boris Konrad, Bianka Engelmann, Stephanie Knapphorst und Steve Baltot); 3. „2 Fast 2 B Old“ (Privat).

Gleich im Anschluss folgten die Cycle-Turnierstaffeln, allerdings ging es hier nach dem einfachen Ausscheidungsprinzip, die Setzung der Turniere erfolgte nach den Ergebnissen der 3-6-3-Zeitstaffel-Vorrunde. Auch hier die Siegerliste der einzelnen Alterskassen:

8 Jahre und jünger: 1. Staffel 4 (TSV Achim); 2. Die wilden Driburger (Bad Driburg); 3. Die wilden Dri-Bekies (Bad Driburg).

9 Jahre und jünger: 1. Styck Stack (Stack Aartack); 2. Schnellstacker; 3. Becherwisser.

10 Jahre und jünger: 1. Fruchtzwerge (Flintbeck); 2. 444 (SST Butzbach); 3. Powerstacker.

11 Jahre und jünger: 1. Red Hot CHilli Stacker (Biebesheim); 2. Speed Shorties; 3. Yellow Flames.

12 Jahre und jünger: 1. Gummibären (Fintbeck); 2. Dragon Girls (Biebesheim); 3. Team Namenlos.

14 Jahre und jünger: 1. SST 14u (SST Buzbach); 2. Stack weg!; 3. No Fear

18 Jahre und jünger: 1. Komm is jut (Privat); 2. X-Effect (SST Butzbach); 3. Just for Fun (Crailsheim/Stuttgart).

Open: 1. InTeam (Privat); 2. BigBoSS (SST Butzbach); 3. Küken im Nest (Privat).

Ein Bericht und die Ergebnisse der Finals vom Sonntag folgt in unserer morgigen Ausgabe.




BUTZBACH. Am Wochenende trafen sich in Butzbach die besten Sport Stacker Deutschlands in der Mehrzweckhalle Pohl-/Kirch-Göns zu ihren Titelkämpfen. Mit am Start waren auch diese Schüler der Degerfeldschule. Ziel war es, Wettkampferfahrung zu sammeln und die persönliche Bestleistung zu verbessern. Trotz großer Aufregung und Anspannung gelang dies den meisten gut und sie waren zufrieden mit ihren Leistungen. Die Staffel der vier Gummibären schaffte sogar den Sprung ins Finale der 3-6-3 Zeitstaffeln und belegte einen guten 4.Platz.



ZDF bei der Sport Stacking DM
Bei den Deutschen Meisterschaften im Sport Stacking am vergangenen Wochenende in der Mehrzweckhalle Pohl-/Kirch-Göns war auch ein Team des ZDF zu Dreharbeiten anwesend. Ausschnitte der Wettbewerbe und Interviews sind zur Ausstrahlung in den heutigen Sendungen "Mittagsmagazin" um 13.00 Uhr und "Sport" um 15,00 Uhr vorgesehen.
    

 

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018