Saison 2007 / 2008

Butzbach (br) – Am kommenden Montag ist es wieder soweit: Vom Frankfurter Flughafen aus startet das deutsche Sport Stacking Team zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft 2008 in die USA, wo am 5. und 6. April in Denver die Titelkämpfe ausgetragen werden. Die deutsche Delegation umfasst 40 Personen, 32 davon nehmen an den Wettkämpfen teil, 24 davon sind Mitglieder des SST Butzbach. Nach den großartigen Erfolgen des Vorjahres zählen die deutschen Stacker in einigen Altersklassen wieder zu den heißen Titelanwärtern, insgesamt aber zeigte sich bei den nationalen Ausscheidungen in den USA, Japan, Singapur und anderen Teilnehmerländern, dass die Leistungsdichte im Spitzenbereich größer geworden ist. Auch die Overall-Einzelweltrekorde sind inzwischen wieder in US-amerikanischer Hand, nachdem der 10jährige Steven Purruggannan bei einem Turnier in Texas alle alten, von Timo Reuhl (SST Butzbach) gehaltenen Rekorde unterbieten konnte. Somit kann das deutsche Team ohne den ganz großen Erfolgsdruck in die USA reisen.

Nach dem Anreisetag werden sich die deutschen Stacker am Dienstag traditionell „die Beine vertreten“, wenn Larry Goers das Team zu einem Ausflug in die nahen Rocky Mountains führen wird. Abends ist das Team zu Gast bei einer anderen Sportart, die in die USA Kultstatus genießt. In der Pepsi-Arena in Denver findet ein Basketball-Spitzenspiel statt, wobei nicht nur der Sport sondern auch das Drumherum viel Faszinierendes bieten dürfte. Bei hoffentlich sonnigem Wetter soll es am Mittwoch in Richtung Süden gehen, der „Garden of the Gods“, ein interessantes Felsenmeer in der Nähe von Colorado Springs, steht dann auf dem Exkursionsplan, bevor auf dem Rückweg die Einkaufsbegeisterten im Outlet Center von Castle Rock auf ihre Kosten kommen werden. Auch in diversen Shopping Malls in Denver und in der Innenstadt können weitere Mitbringsel und Impressionen gesammelt werden.

Natürlich stehen täglich Trainingseinheiten auf dem Programm, denn einige Doppel und vor allem die Staffeln müssen in Denver noch zueinander finden, da die Teilnehmer aus ganz Deutschland erst vor Ort gemeinsame Trainingsmöglichkeiten haben. Am Freitag kommt es zur ersten internationalen Begegnung beim „International Meet and Greet“. Hier werden in einer speziellen Veranstaltung die internationalen WM-Teilnehmer vorgestellt, Erfahrungen ausgetauscht und es wird gemeinsam gestackt. Danach heißt es schnell zur Ruhe kommen, denn am Samstag steht endlich der ersehnte erste Wettkampftag auf dem Programm. Neben der Vorrunde in den Einzel- und Doppeldisziplinen fallen hier die Entscheidungen in der 3-6-3-Turnierstaffel und der Cycle-Turnierstaffel.

Die Einzel- und Doppeltitel in den verschiedenen Altersklassen  werden am Sonntag vergeben, ebenso die Titel in den 3-6-3-Zeitstaffeln. Abschließender Höhepunkt der WM werden am Sonntagnachmittag die Overall-Finals der drei schnellsten Stacker in jeder Disziplin sowie das Nationenturnier in der Cycle-Staffel sein, in dem das deutsche Team den Titel verteidigen muss.

Butzbach. Zum Abschlusstraining vor der Weltmeisterschaft trafen sich am Donnerstagabend die Butzbacher Sport Stacker in der Mehrzweckhalle Pohl-Göns. Bei einer Wettkampfsimulation in den Einzel- und Doppeldisziplinen zeigten alle schon ansprechende Form. Am Montag fliegt das deutsche Team in die USA, die Wettkämpfe werden am 5. und 6. April ausgetragen (vgl. Bericht).
Text und Foto: br

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016