Saison 2006 / 2007

DENVER. Am ersten Tag der Sport Stacking Weltmeisterschaften 2007 in Denver /USA knüpfte das deutsche Team, das überwiegend aus Stackern des SST Butzbach besteht, nahtlos an die hervorragenden Leistungen des Vorjahres an. In den Vorrunden der Einzel-, Doppel- und Zeitstaffelwettbewerbe konnte sich jeder der 38 deutschen Teilnehmer für mindestens ein Finale qualifizieren. Eine besondere Ehrung wurde den deutschen Overall-Weltrekordhaltern in der Opening Ceremony zuteil, als sie vor über 5000 Zuschauern für ihre herausragenden Leistungen Urkunden vom Weltverband überreicht bekamen.

In den anschließenden Staffel-wettbewerben gewannen deutsche Teams 6 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und belegten 2 vierte Plätze. Zweifache Weltmeister wurden Timo Reuhl, Colin Stangenberg, David Wolf, Leon Reuhl und Klara Härtl, die in der Altersklasse 12 Jahre und jünger sowohl in der 3-6-3- als auch in der Cycle-Turnierstaffel als Sieger aus einem Feld von 31 Teilnehmern hervorgingen. Gleiches gelang in der Altersklasse 14 und jünger Jil Rück, Christoph Sauer, Tanja Buchholz, Robin Stangenberg und Miriam Christ. Das zweite deutsche Team mit Aylin Braunewell, Isabell Brauneis, Annika Weinmann, Marcus Reitz und Lorena Braunewell belegte gegen starke Konkurrenz in dieser Altersklasse einen tollen 4. Platz. Auch bei den Masters (19-59 Jahre) waren die deutschen Teams nicht zu schlagen und belegten in beiden Wettbewerben die Plätze 1 und 2 (ausf. Bericht folgt).

Text + Fotos: br

Weltmeisterschaft 2017

WSSA Stack Up 2016 !

Weidig Open 2016