Saison 2004 / 2005

... bei der Sport-Stacking-Weltmeisterschaft in Denver/Colorado ging vor einer Woche der Fauerbacher Schüler Marcus Reitz zusammen mit dem Team Germany, bestehend aus Miriam Christ, Timo Reuhl, Christoph Sauer, Petra Bauer und Burkhard Reuhl. Vier Tage vor der Weltmeisterschaft hatte Marcus Reitz Pech; beim Skilauf in Breckenridge knickte er an einem Hang um und trug dabei einen zweifachen Bruch seines linken Beines davon. Trotz dieses Handicaps nahm Marcus an der Weltmeisterschaft teil, lief jedoch wie seine Mannschaftskameraden, die zehn Weltmeisterschaftstitel errangen und zwei Weltrekorde aufstellten, nicht zu seiner Höchstform auf. Er schied bereits in der Vorrunde auf Platz 20 aus.

Trotzdem hat die Sache in den USA einen Riesenspaß gemacht, meinte gestern Marcus, der ab Montag wieder am Unterricht in der Klasse 5f der Weidigschule teilnehmen wird, wo fast die Hälfte der Schülerinnen und Schüler seit den Herbstferien 2004 Sport-Stacking spielen. Bei Familie Reitz ist ebenfalls das „Stacking-Fieber" ausgebrochen. Der 9-jährige Sohn Andreas ist fleißig am Üben. Mutter Christiane Bölitz-Reitz hält auf unserem Bild bereits den „letzten Schrei" in Händen, den ihr Sohn aus den USA mitbrachte: Mini-Sport-Stacking Becher aus Metall.

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018