Butzbach (br) – Am vergangenen Wochenende richteten die Hochstapler Speichersdorf die 8. Offenen Bayrischen Meisterschaften in ihrem Heimatort nahe Bayreuth aus. Die Sportler des SST Butzbach konnten sich mit einer Bilanz von 13 Siegen, 12 zweiten und 9 dritten Plätzen sehen lassen. Überaus erfolgreich waren Maximilian Gemmer, der alle Disziplinen seiner Altersklasse gewannen, sowie Shanice Klingelhöfer, die in den Disziplinen 333 , 363 und Cycle im Stack Off der besten Teilnehmer antreten durfte. Neben diesen beiden empfahlen sich auch Lara und Lisa Ortwein sowie Manuel Schichau mit sehr guten Leistungen für die Weltmeisterschaften 2018 in Orlando / Florida.
Bei den 11- und 12jährigen Mädchen gingen alle Goldmedaillen an Stackerinnen des SST Butzbach. Lara Ortwein gewann 333 und Cycle, Celine Peters freute sich über die Goldmedaille in 363 und Bronze in 333 und Cycle. Auch die dritte im Bunde, Laura Zentarra, war mit Bronze in 363 unter den Medaillengewinnerinnen, im Cycle scheiterte sie als Vierte nur knapp. In der Staffel gewannen die drei Mädchen zusammen mit Julian Krolbert die Silbermedaille. Im Doppel gab es ebenfalls Silber für Lara Ortwein an der Seite von Katharina Reiß (Speichersdorf), Celine und Laura wurden Vierte. Julian Krolbert qualifizierte sich für alle Finals bei den gleichaltrigen Jungen, konnte jedoch nicht in die Medaillenvergabe eingreifen.

Mit sehr guten Leistungen hatte sich Maximilian Gemmer bei den 13/14jährigen Jungen für alle Finals qualifiziert, musste sich dort aber gegen starke Konkurrenz behaupten. Das gelang ihm sehr gut, denn er gewann alle Einzelfinals mit bemerkenswerten Zeiten: In 333 siegte Maxi mit 1,749 sec., in 363 zeigte die Uhr nach dem schnellsten Versuch 2,295 sec. Besonders groß war die Freude über seine Siegerzeit im Cycle, denn mit 6,179 sec. war er schneller als jemals zuvor auf einem Wettkampf. Über weitere Goldmedaillen durfte sich Maxi in den Doppelwettbewerben freuen. Zunächst gewann er das Eltern/Kind-Doppel zusammen mit seinem Vater Mario in sehr guten 9,080 sec., anschließend siegte er zusammen mit Lisa Ortwein auch im Altersklassendoppel, wobei die beiden mit 7,724 sec. die drittschnellste Zeit aller Doppel des Tages erstapelten. Benno Harlander hatte an diesem Tag ein Abonnement auf Platz 4 gebucht, konnte aber mit guten Zeiten überzeugen und aufsteigende Form unter Beweis stellen. Im Doppel gewann er zusammen mit Christopher Sinkovic die Bronzemedaille. Mit der Staffel „Jump Street“ gewann Maxi zusammen mit Lisa Ortwein, Tom und Lara Penzel (TV Wißmar) seine sechste Goldmedaille und gehörte damit zu den erfolgreichsten Stackern der Bayrischen Meisterschaften.

Bei den  13- und 14jährigen Mädchen meldete  Lisa Ortwein hinter der in einer anderen Dimension stackenden Finja Hollin aus Quickborn ihre Ambitionen auf Rang zwei an. Silber gewann sie in 333 und im Cycle, in 363 wurde Lisa Dritte, bevor Gold im Doppel und in der Staffel folgten.

Shanice Klingelhöfer vertrat die Farben des SST bei den 17- und 18jährigen Mädchen und startete mit einem Sieg in 333 (1,868 sec.). Nach Silber in 363 freute sie sich über einen gelungenen Cycle und nahme auch hier mit 6,812 sec. die Goldmedaille entgegen. Bei den gleichaltrigen Jungen hatte Manuel Schichau nach tollen Vorrundenzeiten alle Finals in einer starken Gruppe erreicht. In 333 konnte er sich mit 1,903 sec. über Silber freuen. Eine Serie mit drei schnellen Zeiten gelang ihm im 363-Finale, trotzdem musste er mit 2,394 sec. mit Bronze zufrieden sein. Im Cycle sicherte er sich mit 7,320 sec. eine weitere Silbermedaille.
 

Lukas Drexelius vertrat das SST Butzbach im Finale der 19-24jährigen und erwischte mit 1,883 sec. in 333 und der Silbermedaille einen guten Start. Die weiteren Finals verliefen für ihn allerdings nicht nach Wunsch. Nur in der Staffel gewann er zusammen mit Shanice Klingelhöfer und zwei Stackern aus Speichersdorf eine weitere Silbermedaille.

Bei den weiblichen Masters 3 stand Ilona Reuhl als Bronzemedaillengewinnerin in der Disziplin 333 auf dem Treppchen, Elke Klingelhöfer holte sich ihre beste Platzierung als Fünfte in 363. Mario Gemmer wurde bei den Männern Neunter im Cyclefinale. Alle drei konnten sich aber über Erfolge mit ihren Staffeln freuen: Ilona gewann Gold, Elke und Mario Silber mit ihren Teamkameraden.
Heidi Braunewell setzte ihre gute Serie aus Crailsheim bei den Bayrischen Meisterschaften fort.  Mit Silber in 363 und im Cycle, Bronze in 333 und zum Abschluss Gold im Doppel nahm sie eine vollständige Medaillensammlung mit nach Hause.
 

Bei den 8. Bayrischen Sport Stacking Meisterschaften in Speichersdorf erzielte das Team des SST Butzbach zahlreiche Erfolge. Alle Einzeldisziplinen seiner Altersklasse gewann Maxi  Gemmer, unser Bild zeigt ihn zusammen mit Vater Mario nach dem Gewinn des Eltern/Kind-Doppels. 
 
 
Ebenfalls Doppelgold gewann die SST-Vorsitzende Heidi Braunewell zusammen mit Christine Lubig-Schmidt bei den Masters 4.
 
 
Alle Goldmedaillen bei den 11- und 12jährigen Mädchen gewannen Lara Ortwein und Celine Peters, auf unserem Bild zusammen mit Laura Zentarra (vgl. Bericht).
Text und Fotos: br
 

WSSA StackUP! 2017

Weidig Open 2017

Weltmeisterschaft 2018