Butzbach (br) - Die "Speedy Cups" Boffzen hatten am vergangenen Wochenende zum vierten der insgesamt sechs Sport Stacking Wertungsturniere der "Overall Champion Series 2017/2018" eingeladen und konnten 175 Teilnehmer willkommen heißen. Am Start waren auch 11 Stacker des SST Butzbach, die insgesamt 20 Gold-, 10 Silber- und 5 Bronzemedaillen gewannen. Am erfolgreichsten aus Sicht des SST war Lara Ortwein (11), die in allen Einzeldisziplinen ihrer Altersklasse sowie in Doppel und Staffel ganz oben auf dem Treppchen stand. In die Siegerlisten trugen sich auch Maxi Gemmer, Marie Henrich, Jacqueline Nalasko, Lukas Drexelius und Mohammed Sahraoui ein. Einen ganz besonderen Erfolg feierten Maxi Gemmer und Benno Harlander, die mit einer Zeit von 7,735 sec. drittschnellstes Doppel in der Gesamtwertung des Tages wurden.
 
„Sweeping the division!“ – So nennen es die US-Amerikaner, wenn ein Sportler alle Disziplinen seiner Altersklasse bei einem Turnier gewinnt. Beim Wesercup gelang dies der 11jährigen Lara Ortwein vom SST Butzbach, sie gewann souverän die Einzelfinals in 333, 363 und im Cycle sowie mit Doppelpartnerin Katharina Reiß das Cycle-Doppel ihrer Altersklasse und mit der Staffel „Muffinfabrik“ auch den Zeitstaffelwettbewerb. Als derzeit schnellste Stackerin der Altersklasse 11 und 12 Jahre weiblich empfahl sich Lara damit nachdrücklich für die WM im April in Orlando/Florida.

Toll  lief es bei den 13/14jährigen Mädchen für Lisa Ortwein, die sich hinter Deutschlands derzeit bester Stackerin Finja Hollin (Quickborn) in allen Einzeln Platz zwei sicherte. Besonders freute sich Lisa über ihre persönliche Wettkampfbestzeit von 6,847 sec. im Cyclefinale. Im Doppel gewann sie zusammen mit Sophie Förster (Boffzen) ebenfalls Silber, mit der Staffel „Jump Street“ sogar Gold. Maxi Gemmer erwischte bei den 13/14jährigen Jungen einen Superstart und konnte mit sehr guten Zeiten die Disziplinen 333 (1.969 sec.) und 363 (2,333 sec.) gewinnen. Im Cycle gewann er die Silbermedaille. Ebenfalls in dieser Altersklasse startete Benno Harlander, der gleich eine Bronzemedaille in der Disziplin 333 gewann, in 363 und im Cycle trotz guter Leistungen als Vierter aber das Treppchen knapp verpasste. Ein tolles Ergebnis gelang den beiden gemeinsam in ihrem zweiten Doppelwettkampf: Mit sehr guten 7,735 sec. wurden sie nicht nur Erste ihrer Altersklasse, sondern belegten damit auch Platz drei in der Gesamtwertung aller Doppel der Tageswertung. Mit der Staffel „Jump Street“ holte Benno seine zweite Goldmedaille des Tages. Im Eltern-Kind-Doppel konnten sich Mario und Maxi Gemmer für das Finale qualifizieren und beendeten den Wettbewerb auf Platz 3.
 

In der Altersklasse 17/18 Jahre starteten  Marie Henrich und Manuel Schichau für das SST Butzbach. Während Marie in den Einzelfinals eine komplette Medaillenserie erstapelte (Gold in 363, Silber in 333 und Bronze im Cycle, gewann Manuel Silber in 333 und jeweils Bronze in 363 und im Cycle. Beide starteten gemeinsam mit Lukas Drexelius und Jacquelinie Nalasko in der Staffel „SST Open“ und gewannen im Team Bronze.
 
Bei den Collegiates (19-24 Jahre) war das SST diesmal durch Jacqueline und Lukas vertreten, die sich beide in guter Form präsentierten. Jacqueline gewann alle Einzelfinals der weiblichen Konkurrenz, Lukas startete mit einem Sieg in 333 in sehr guten 1,846 sec. und ließ dann Silber in 363 und im Cycle folgen, wobei er sich mit der Addition seiner Gesamtzeiten unter die Top 5 des Tages stackte.
 
Einen weiteren Seriensieger in den Einzelfinals der Masters 1 (25-34 Jahre) stellte das SST Butzbach mit Mohammed Sahraoui, der auch zusammen mit der Staffel „Bye“ Gold im Teamwettbewerb gewann.
 
Ilona Reuhl qualifizierte sich bei den Masters 3 für alle Finals, in 363 gewann sie Silber. Mario Gemmer konnte neben der Bronzemedaille im Eltern/Kind-Doppel auch die Goldmedaille im Doppel der Masters 2 an der Seite von Markus Pondruff (Kassel) mit nach Hause nehmen.

Für alle SST-Stacker gilt es nun, im Training den Focus auf die Deutschen Meisterschaften zu richten, die am 3. und 4. März in Crailsheim ausgetragen werden. Vorher geht es für alle am 17.02.2017 noch zum 7. Stockstädter Sport Stacking Turnier nach Stockstadt am Rhein - wo dieses Jahr noch ein zusätzlicher Anfänger Wettkampf angeboten wird. 
 

Beim 6. Weser-Cup in Boffzen präsentierten sich die Stacker des SST Butzbach in guter Form.
 
 
Für den Stack Off der Tagesbesten qualifizierten sich Maxi Gemmer und Benno Harlander als drittschnellstes Doppel des Tages.
 
 
 
Lara Ortwein (Siegerehrung Mitte) gehörte mit 5 Goldmedaillen zu den erfolgreichsten Teilnehmerinnen, ihre Schwester Lisa schaffte mit 6,847 sec. im Cycle eine neue persönliche Bestleistung (vgl. Bericht).
Text und Fotos: br

Deutsche Meisterschaft 2019

Weltmeisterschaft 2019